Grundschule Naila

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start

Märchenprojekttage

Am Dienstag und Donnerstag, dem 7. und 9. Juni 2016, drehte sich alles um das Thema „Märchen". Dank der Unterstützung aller Kollegen, des Grundschulseminars und Frau Stampf von der Stadtbücherei Naila konnten die Kinder zwischen vielen Angeboten wählen.

In 18 Gruppen aufgeteilt ließen sich die Kinder zwei Vormittage lang von Rumpelstilzchen und Co begeistern. Vielfältig waren die Aktionen zu den einzelnen Märchen.

Am Dienstag waren zunächst die Dritt- und Vierklässer an der Reihe. Sie durften aus mehreren Angeboten wählen und setzten sich dann in drei 60-minütigen Einheiten mit bekannten und weniger bekannten Märchen auf unterschiedliche Arten auseinander. Das Märchen „Der Froschkönig" bekamen die Kinder zum Beispiel einmal in Mundart vorgetragen und dann konnten sie die Geschichte lesen, wie sie Janosch erzählte. Er „vertauschte" die Rollen von Froschkönig und Prinzessin. Beim Angebot „Aschenputtel" wurde das moderne Medium "Film" abschnittweise mit dem klassischen Märchenoriginaltext verglichen. Dabei kamen spannende Vergleiche seitens der Kinder auf. In ähnlicher Weise beschäftigten sich die Kinder mit Arielle, der Meerjungfrau. Im "Schlaraffenland" konnten die Kinder an verschiedenen Stationen Aufgaben und Rätsel zum Märchen bearbeiten. Bei Angebot „Hörspiel" wählten die Kinder in jeweils zwei Gruppen zunächst ein vorbereitetes Märchen aus, verteilten die Rollen unter sich und erprobten Geräusche an den passenden Stellen. Nach kurzer Leseprobe wurden die Märchen mit den Schultablets und der Software audacity als Hörspiel aufgenommen.

Auch die Erst-und Zweitklässer beschäftigten sich auf ganz unterschiedliche Weisen in klassenübergreifenden Gruppen mit verschiedenen Märchen. Da galt es Rosen für Dornröschen herzustellen, das Musbrot des tapferen Schneiderleins zu probieren oder wie Schneewittchens Zwerge zu tanzen. In den einzelnen Zimmern wurde neben der Begegnung mit den Geschichten gemalt, gebastelt und geklebt. Am Ende des Vormittags gab es überall zufriedene Gesichter und den Wunsch, öfter einen solchen Schultag zu verbringen.