Grundschule Naila

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start

Minz und das Geheimnis von Ostern

26

Am Montag, den 13.03.17, hatte die Grundschule Naila Besuch von Illustrator Johannes Spörl. Er stellte den Schülern sein erstes selbst illustriertes Bilderbuch „Minz und das Geheimnis von Ostern" vor, das von der Autorin Anita Krenn verfasst worden ist.

Herr Spörl wohnt derzeit in München, ist aber selbst in Naila aufgewachsen und zur Grundschule gegangen.

Nach einigen Fragen an die Kinder, was der Osterhase macht und um was es eigentlich an Ostern geht, erzählte der Illustrator den Kindern die Geschichte von dem Hasen Minz, der die Pflichten des „alten" Osterhasen übernehmen sollte, da dieser krank geworden war.

Eine Woche vor Ostern hatte Minz sehr viel zu tun. Voller Verzweiflung rannte er los, bis er irgendwann vor Erschöpfung einschlief. Am nächsten Morgen wurde Minz von einem Mann auf einer Parkbank angesprochen. Der Mann kannte den Namen von Minz und wusste, dass dieser jetzt der Osterhase war. Minz dachte, dass Ostern wegen des Osterhasen und der Geschenke gefeiert wird. Der Mann erklärte ihm aber, dass an Ostern die Auferstehung Jesu gefeiert wird. Nachdem Minz wütend weitergelaufen war und sich am nächsten Tag auf einem Bauernhof mit einer Katze namens Nala über Jesus unterhalten hatte, wurde ihm klar, dass der Mann auf der Parkbank Jesus gewesen war. Minz lief zurück, um Jesus zu suchen. Als er unterwegs einschlief, träumte er von Jesus auf der Parkbank. Er wachte auf und traf ihn dort wirklich. Zum Schluss versöhnten sich die beiden.

Im Buch sind nach der Geschichte noch Rätsel und Ausmalbilder zu finden.

Nach der Vorstellung des Buches durften die Schüler ihre Fragen stellen. Danach gab es noch ein kleines Quiz, bei dem die Kinder zeigen konnten, ob sie aufmerksam zugehört hatten. Als Belohnung für richtige Antworten gab es kleine Schokoladeneier.

Am Ende des Vortrags überreichte Frau Starosta Herrn Spörl ein kleines Geschenk als Dank.