Grundschule Naila

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start

Sieger, Sieger, Sieger ....

Gleich bei drei Wettbewerben galt es kürzlich, Sieger zu ehren und Preise zu verteilen, nämlich beim Malwettbewerb der Volks- und Raiffeisenbanken, beim Känguru-Wettbewerb der Mathematik und beim Kreisentscheid im Schwimmen.

Beim 47. Internationalen Jugendwettbewerbes „jugend creativ" der Volksbanken und Raiffeisenbanken setzten sich mit dem Thema „Freundschaft ist bunt" neun unserer elf Klassen gedanklich, künstlerisch und kreativ auseinander. Wie vielfältig kann Freundschaft sein? Was macht eine Freundschaft stark? Welche Grenzen können Freunde gemeinsam überwinden? Das waren nur Beispiele als Hilfestellung zur Entwicklung von eigenen Ideen, die es galt, bunt und kreativ auf ein A3-Blatt zu bringen. Der Nailaer Filialleiter der VR-Bank Stefan Gottwald und Vermögensberaterin Sandra Findeiß gratulierten gemeinsam mit Bürgermeister Frank Stumpf den Klassensprechern, denn für jedes Bild gab es einen Euro in die Klassenkasse, so dass die einzelnen Sparschweine ganz schön laut klapperten. Tim Schneider erhielt zudem einen Sonderpreis für das schönste Bild der Schule, die Klasse 2a einen Klassenpreis und die Klasse 2c einen Kreativpreis. Die Vertreter des Geldinstitutes dankten den Lehrkräften für das Mitwirken, wissend, dass ohne sie die Teilnahme nicht möglich wäre. Kommissarische Schulleiterin Jutta Starosta lobte das Thema als ansprechend und für die Grundschüler umsetzbar. „Jeder konnte sich damit identifizieren und deshalb haben viele mitgemacht."

malwettbewerb 2017

Gespannt warteten danach die freiwilligen Teilnehmer des Känguru-Wettbewerbs auf die Ergebnisse. 43 Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Jahrgangsstufe stellten sich dieses Jahr der Herausforderung diese internationalen Mathematikwettbewerbs, bei dem es jeweils die richtige aus fünf möglichen Antworten für mathematische Knobelaufgaben zu finden oder besser zu errechnen galt. Korrekte Antworten werden dabei mit Pluspunkten belohnt, für falsche Antworten gibt es Minuspunkte. Daher ist es gar nicht so einfach, das „Startkapital" so zu vermehren, dass man einen dritten, zweiten, oder gar einen ersten Kängurupreis erreicht. Da aber alle Mathe-Knobler neben dem Heft mit Aufgaben und Lösungen eine Urkunde und ein kleines Knobelspiel bekamen, war die Freude trotzdem groß. Spannend war dann, wer die Schulbesten in der dritten und vierten Jahrgangsstufe sind und vor allem wer das diesjährige Känguru-T-Shirt für den weitesten Kängurusprung bekommt. Timon Kühn löste sage und schreibe 16 Aufgaben hintereinander richtig, erhielt das Känguru-T-Shirt und zudem einen dritten Kängurupreis mit 96,25 erreichten Punkten. Damit ist er der diesjährige Schulsieger. Bei den Viertklässlern kam auf den zweiten Platz Rahel Tautenhahn mit 90 Punkten und ihre Schwester Rebekka teilt sich mit Leon-Luca Themel mit 86,25 Punkten den dritten Platz. Bei den Drittklässlern siegte Fabian Zeitler mit 62,5 Punkten vor Luis Hertrich mit 62 Punkten und Julia Hartenstein mit 59 Punkten. Auch Bürgermeister Frank Stumpf gratulierte den Mathe-Assen und freute sich über die zahlreichen Knobler an der Grundschule.

kaenguru 2017

Am Donnerstag, dem 04.05.2017, nahm unsere Schulmannschaft im Münchberger Hallenbad am Kreisentscheid im Schwimmen teil. Nach spannenden Wettkämpfen gegen die Grundschulen von Schwarzenbach a. d. Saale (1.Platz), Bad Steben, Münchberg, Rehau, Feilitzsch, Helmbrechts, Selbitz, Oberkotzau, Berg, Weißdorf/Sparneck und Stammbach belegten unsere Wasserratten einen hervorragenden 2.Platz.

kreisentscheid schwimmen 2017

Herzlichen Glückwunsch!!!