Grundschule Naila

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start

Luft – was sie alles kann

Am Freitag, 6. Juli 2016, gab es besonderen Unterricht für die Erstklässler. An verschiedenen Stationen konnten die Kinder erfahren, was Luft alles kann und wo wir Menschen sie brauchen.

In der Aula fanden die Jungen und Mädchen mit Hilfe einiger Regenschirme heraus, dass Luft bremst, und setzten dieses Wissen beim Ausprobieren kleiner Fallschirme um. Hüpfende Bälle zeigten in den Klassenzimmern, dass Luft federt. Weiter ging es im Raum der Klasse 1b. Dass wir Luft zum Leben brauchen, zeigten brennende Teelichter unter verschieden großen Glasgefäßen. Anschließend bewiesen die Schüler mit Hilfe eines Luftballons, dass Luft Platz braucht. Erstaunen löste ein Versuch aus, bei dem ein Wasserglas mit einem Taschentuch in einen vollen Wasserbehälter gestülpt wurde. Zur Verwunderung aller blieb das Tuch trocken.
An der nächsten Station konnten die Kinder erleben, wie die Kraft der Luft Dinge bewegte. Ein Bücherstapel hob sich wie durch Zauberhand und ein Luftballon flitzte durch das Zimmer. Zum Schluss wurde es im Klassenzimmer der 1a ziemlich laut. Es fiel den Kindern nicht schwer herauszufinden, dass man Luft hören kann. Einstieg war ein quietschender Luftballon. Danach galt es, Musikinstrumente zu identifizieren, die Luft benötigen, um zu klingen.
Nach all den Experimenten war allen Schülern klar, dass die Luft viele verschiedene Eigenschaften hat, die nützlich für den Menschen sind.